SOFTWARE

NEUARTIGE SOFTWARE

KINDERLEICHT UND EFFIZIENT!

SMARTTESTER® Software ist eine grafisch orientierte Benutzeroberfläche, die den Zugang zu komplexen Prüfabläufen fundamental vereinfacht. Über den im System integrierten Touch-Screen kann der Benutzer mit wenigen Handgriffen Prüfabläufe erstellen, konfigurieren und immer wieder neu variieren. Das System unterstützt sämtliche erhältliche Hardware und ist durch seinen modularen Aufbau auch für zukünftige Anwendungen bestens gewappnet.

ZU DEN FEATURES

EINMALIGE BEDIENOBERFLÄCHE

Aktuatoren

Sensoren

Programm

Verwalten

Prüfungen

Ausführen

Prüfabläufe

Informationen

System

Smart Panel

Bearbeiten

Protokolle

Mit der neuen SMARTTESTER® Software sind Sie genauso flexibel wie mit dem Prüfstand selbst. Erstellen, verwalten und ändern Sie kinderleicht Prüfabläufe. Konfigurieren Sie in wenigen Handgriffen Ihren Versuchsaufbau und nutzen Sie de gewonnene Zeit um sich ganz auf Ihr Produkt zu konzentrieren.

FÜR MENSCHEN GEMACHT

Die brillante SMARTTESTER® Technologie vereinfacht Ihre Arbeit enorm. Das Bedienkonzept nutzt konsequent die neuesten Multitouch-Funktionen und bringt Sie so schneller ans Ziel. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Produkte und nicht auf das Programmieren von komplizierter Software.

ONE STOP DESIGN

Alles was Sie benötigen finden Sie an einen Ort. Dadurch können Ihre Prüfabläufe enorm schnell erstellt und jederzeit angepasst werden. Die tiefe Integration mit der eingesetzten Hardware läßt Sie visuell, direkt und ohne das Erstellen von irgendeiner Zeile Programmcode arbeiten. Starten Sie mit einem neuen Ablauf oder benutzen Sie eine bereits erstellte Vorlage für Ihr nächstes Projekt.

EINFACHE ARBEITSWEISE

Funktionselemente

Prüfabläufe

Protokolle

Die SMARTTESTER® Software gliedert sich ganz einfach in drei verschiedene Funktionselemente.

Die Bausteine „Aktuator“, „Sensor“ und „Programm“ spiegeln den realen Prüfaufbau wider und lassen sich entsprechend den Vorstellungen des Benutzers zusammenführen.

Die Funktionselemente werden über Touch-Gesten im Arbeitsbereich zusammengestellt und damit der Prüfablauf gestaltet. Änderungen lassen sich jederzeit in der Reihenfolge oder der Funktion der einzelnen Elemente vornehmen. Das System erkennt dabei automatisch logische Zusammenhänge und unterstützt den Benutzer beim schnellen und zielgerichteten Arbeiten.

Über die Protokollfunktionen der Software lässt sich der durchgeführte Prüfverlauf vollständig dokumentieren. Auch hier hat der Anwender die Möglichkeit, durch äußerst benutzerfreundliche Elemente die Gestaltung schnell und einfach nach seinen Wünschen durchzuführen.

DIE FUNKTIONSELEMENTE - EINFACH UND DOCH LEISTUNGSSTARK

In der Bibliothek für die Aktuatoren werden alle Elemente wie Linearachsen, Drehantriebe, Pneumatikventile etc. angezeigt. Um einen Aktuator in der Prüfung zu verwenden muss dieser lediglich in den Prüfablauf hineingezogen werden. Über pneumatische Standardanschlüsse ist der Benutzer in der Lage, eigene pneumatische Aktuatoren einzusetzen.

Aktuatoren

Sensoren

In der Bibliothek für die Sensoren werden alle Sensoren wie z.B. Sensoren für Kraft, Drehmoment oder Weg angezeigt. Um einen Sensore in der Prüfung zu verwenden muss dieser lediglich in den Prüfablauf hineingezogen werden.

Dank standardisierter Schnittstellen wie DMS-Auswertung, kann der Benutzer auch eigene Sensoren anschließen, kalibrieren und in seinen Prüfungen verwenden.

Durch die Bibliothek der Programmelemente erhält die erstellte Prüfung ihre Struktur. Auch hier gilt: Durch intuitives Platzieren der Elemete im Prüfablauf kommt der Bediener rasend schnell an sein Ziel. Es gibt nur eine Vorgabe zu beachten: Jede Prüfung benötigt ein Start und ein Ende.  Alle sonstigen Funktionen können frei definiert werden.

Programmelemente

EINZELN, SCHRITTWEISE ODER PARALLEL?

Der Programmablauf kann in fast beliebiger Art und Weiße angeordnet werden. Das Grundprinzip ist dabei, dass ein Schritt auf den anderen folgt. Für zeitgleiche Vorgänge können zwei Schritte auch parallel erfolgen. Falsche Reihenfolge? Kein Problem! Arrangieren Sie die Elemente am Touchscreen neu und der Prüfablauf ist geändert. Die Achse fährt nicht weit genug? Doppeltippen Sie auf das Element und passen die Parameter im Handumdrehen an.

Mit dem Start-Element beginnt jede Prüfung

Double-Tapp

für Anpassungen

Ziehen und Verschieben

Hier endet die Prüfung

Entfernt das Element

Schritte folgen aufeinander

Schritte in paralleler Anordnung

Infos in den Laschen

IN WENIGEN SCHRITTEN ZUM ZIEL

Ist ein Funktionselement im Prüfablauf platziert, kann es durch einen Double-Tapp geöffnet werden.

Im oberen Bereich können durch Tippen Werte sofort ausgeführt werden. Im zusätzlichen unteren Bereich werden die Parameter für den Schritt festgelegt.  Jeder programmierte Schritt kann zudem umgehend getestet werden.

Funktionsart

für den Schritt auswählen

Tipp-Bereich für 

manuelle Einstellungen

Parameter für den

Schritt definieren

Eingehender Wert für

 diesen Schritt

Ausgehender Wert

für diesen Schritt

Werte eintippen

und sofort ausführen

Den festgelegten

Schritt testen

DIE ZUKUNFT DER PRÜFTECHNIK

Die SMARTTESTER® Software ist optimal auf die eingebaute Hardware abgestimmt. Die umfangreichen Funktionen erleichtern dabei die Arbeit mit den verwendeten Komponenten und bieten für zahlreiche Aufgaben Lösungen „out of the box“. Zudem wird die SMARTTESTER® Software laufend weiterentwickelt um auch den Anforderungen in der Zukunft zu entsprechen und den Anwendern immer neue Möglichkeiten zu erschliessen.

UMFANGREICHE FEATURES

ALLGEMEINES

PROGRAMMAUFBAU

  • SMARTTESTER® Software zum flexiblen Erstellen von Prüfabläufen.
  • Multi-Touch optimierte Anwendung auf 21,5" und 24" Monitor in Full HD Auflösung.
  • Bis zu fünf unabhängige Prüfungen in separaten Reitern.
  • Automatisches Speichern von Programmen und Änderungen beim Ausführen.
  • Ausführen von Programmen im Schritt- oder Automatik-Betrieb.
  • Nahtloser Übergang zwischen den Betriebsarten.
  • Einzelschritt-Test in "Einmal" und "Endlos" Ausführung.
  • Automatisches Generieren von Ordnern für Messwerte, Export-Daten, PDFs, etc.
  • Undo- und Redo-Funktionen für die Programmstruktur.
  • Zurücksetzten von Prüfungen an beliebiger Stelle.
  • Verwaltung und Zuordnung von mehreren Sensoren für einen Anschluss.
  • Prüfungsübergreifende Verwendung von Sensoren.
  • Dokumentation des Programmablaufes mittels benutzerdefinierter Elementbeschriftungen.
  • Möglichkeiten zur ausführlichen Programmbeschreibung im "Start" und "Stopp" Elementen.
  • Sprachunterstützung für deutsch und englisch (während des Betriebs umschaltbar).
  • Speichern von Wiederholungen und Zählerständen beim Beenden einer Prüfung.
  • Auf Wunsch Laden & Fortführen von nicht beendeten Prüfungen.
  • Programm Strukturen in nacheinander folgenden Elementen oder auch parallelem (zeitgleichen) Verlauf.
  • Smartbubbles für interaktive Hilfe während der Programmerstellung.
  • Vollständiger Parameterzugriff für jedes Element über komfortable Einstellpanel.
  • "Schleife" Element für das Wiederholen selektiver Bereiche.
  • "Bedingung" Element für das Setzen von Entscheidungspunkten und Verzweigungen.
  • Automatische UND/ODER Funktionen im Zusammenhang mit Aktuatoren.
  • "Pause" Element für Warten oder Verzögerungen.
  • "Dialog"-Funktion für Meldungen und benutzerdefinierte Eingriffe.
  • Freies setzen von Haltepunkten für definierte Stopps.
  • Sprungfunktionen für gezielte Adressierung von Ablaufpunkten.
  • Element-Zähler mit Sprungfunktion für gezieltes Auffinden von Funktionen.
  • Automatische Versionierung beim Erstellen von Messprotokollen und Parameteränderungen.
  • Logische Verknüpfungen und Bedingungen.
  • Starten und Beenden von Messungen an beliebigen Punkten.

ARBEITSBEREICHE

BIBLIOTHEKEN

  • Einklappbare Bibliotheken für eine größere Arbeitsfläche.
  • Wählen zwischen verschiedenen Ansichtsmodi sowie freien Zoomfunktionen mit Touchgesten.
  • Prüfablauf in aktiver Darstellung der aktuellen Schritte oder in Benutzerdefinierter Ansicht.
  • Direkt Beobachtung beliebiger Einstellpanel in aufgeklapptem Zustand.
  • Automatische Bibliotheken gemäß den verbauten Aktuatoren und Sensoren.
  • Umfangreiche Bibliothek von Funktionselementen zum Strukturieren von Programmen.
  • Automatisches Meldearchiv zur Fehleranalyse und Überwachung.

AUFZEICHNEN VON DATEN

LIVE ANSICHTEN

  • Variable Start- und Stopp-Punkte von Messungen.
  • Messung nach vorgegebenem Zeitintervall.
  • Beliebig konfigurierbare Messparameter wie Kräfte, Wege, Zeiten, Schleifen etc.
  • Einstellbare Abtastraten von 10 Hz bis zu 1 kHz (manche Parameter erfordern Oversampling Eingänge).
  • Aufnehmen von bis zu sechs Messwerten gleichzeitig.
  • Multi-Messung von Parametern für selektives Speichern. 
  • Zweipunkt Kalibrierung von Sensoren mit alternativen Einheiten.
  • Vollautomatische  Übersicht über Startzeit, Endzeit, kalkulierte Laufzeiten etc.
  • Grafische Darstellung der abgelaufenen und verbleibendem Prüfzeit.
  • Interaktive Ansicht von Messwerten schon bei laufender Prüfung.
  • Darstellung der letzten aufgezeichneten Messreihen.
  • Dynamische Anzeige von einzelnen oder mehreren Aktuatorausgaben.

EXPORTIEREN VON DATEN

PROTOKOLLE

  • Frei konfigurierbare Exportfunktionen.
  • Messwerte in einzelnen Dateien.
  • Mehrere Messwerte in einer Datei.
  • Mehrere Durchläufe in einzelnen Dateien.
  • Mehrere Durchläufe in einer Datei.
  • Export von Messwerten als CSV oder TXT Datei.
  • PDF-Export des vollständigen Protokolls.
  • Selektiver PDF-Export .
  • Zugriff auf abgeschlossene Prüfungen zur Anzeige/ Protokollgenerierung.
  • Darstellung von Exportpfaden und automatische Ordnergenerierung.
  • Touchbasierte Erstellung von Protokollen.
  • Beschriftungsmöglichkeiten zur Dokumentation.
  • Freies Zuweisen der Achswerte.
  • Einer oder mehrere Funktionsgraphen von Messwerten.
  • Gleichzeitige Darstellung von zwei Messwerten in einem Graphen.
  • Formatierung als Punkt- oder Liniendarstellung.
  • Graphen mit automatischer Skalierung gemäß den Grenzwerten.
  • Freie Skalierung der Darstellung über Touchgesten.
  • Nullpunktverschiebung bei Darstellung mehrerer Graphen.
  • Formatierungsmöglichkeiten für alle Durchgänge.
  • Einfügen von Nebenlinien zur besseren Ablesbarkeit von Messwerten.

HILFESYSTEM & ÜBERWACHUNG

WARTUNG & SUPPORT

  • Einblendbare Hilfe zu jedem Funktionselement.
  • SmartBubbles mit grafischer Darstellung unterdefinierter oder falsch definierter Elemente.
  • Automatische Parameterüberwachung von Grenzwerten wie z.B. die von elektrischen Verfahrachsen.
  • Grenzwertüberwachung bei relativen Schritten.
  • Automatisches Verriegeln von Aktuatoren für weitere Prüfungen.
  • Integrierte Fernwartung für Support via Internet 
  • Netzwerkunterstützung mit Remote Access für lntranet-Zugriff.
  • Automatische Sicherung bei Stromausfall über USV-Funktionalität der Steuerung.
  • Kostenlose Bugfixes im Rahmen der Gewährleistung.
  • Premium Support mit Wartungsvertrag (Telefon und Online Hilfe).
GENUG GELESEN? HIER GEHT’S ZUM KONTAKT!

NAVIGATION

KONTAKT

SOCIAL MEDIA

FAQ

inotec AP GmbH

Felsweg 12

35435 Wettenberg

Germany

FON +49 (0) 641 / 98613 0

FAX +49 (0) 641 / 98613 29

kontakt@inotec-ap.de

www.inotec-ap.de

Twitter @inotecAP

TWITTER

YOUTUBE

GOOGLE+

BLOG

© 2019 inotec AP GmbH

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

OK